Ihre Ansprechpartnerin
 Brigitte Hamburger
Brigitte Hamburger
Pfarrerin/Patientenfürsprecherin
Seelsorge
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL
Hainstr. 35
42109 Wuppertal
(0202) 2 90 - 29 72

Unabhängig – neutral - vertrauensvoll

Sie haben als Patient, Angehöriger oder Besucher etwas auf dem Herzen oder sind mit etwas nicht einverstanden? Dann sprechen Sie mich als Ihr Patientenfürsprecherin an.

Ich helfe Ihnen gerne weiter, vermittle und leite Ihre Anliegen, Verbesserungsvorschläge oder Beschwerden und Lobe auf Wunsch und vertrauensvoll an die verantwortlichen Stellen des Krankenhauses weiter.

Da ich viel auf den Stationen unterwegs bin, bitte ich Sie, mit mir zuerst telefonisch Kontakt aufzunehmen. Wir können dann einen Termin in meinem Büro vereinbaren. Auf Wunsch besuche ich Sie auch gerne in Ihrem Zimmer.

Ich freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Aufgaben des Patientenfürsprechers
  • Patientenfürsprecher stehen als Ansprechpartner den Patienten im Krankenhaus und den Angehörigen zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen, Ihre Wünsche und Beschwerden.
  • Sie sind in der Ausübung ihres Dienstes unabhängig und können weisungsfrei gegenüber der Krankenhausleitung und allen anderen Stellen im Krankenhaus handeln. 
  • Sie ergänzen das Meinungsmanagement und arbeiten mit ihm zusammen. Sie sind neutral und haben einen Ansprechpartner in der Klinikleitung. Die Bearbeitung von Patientenanliegen ist von vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Klinikleitung, dem Meinungsmanagement und allen Mitarbeitern geprägt.
  • Patientenfürsprecher sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und behandeln alle Sachverhalte vertraulich.
  • Leiten Patientenfürsprecher im Auftrag der Patienten ihre Anliegen weiter und benötigen sie zur Klärung gewisser Sachverhalte Informationen von Mitarbeitern des Krankenhauses, die unter die ärztliche Schweigepflicht fallen, muss der Patient den Fürsprecher zuvor von der Schweigepflicht entbinden.
  • Beratung zu medizinisch-fachlichen Fragestellungen und rechtliche Vertretung der Patienten gehören nicht zu den Aufgaben des Patientenfürsprechers.
Magazin

Flyer Patientenfürsprecher