Kontakt
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL
ZAG - Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie

Hainstr. 35
42109 Wuppertal

T (0202) 290 - 2141

F (0202) 290 - 2142

zag@bethesda-wuppertal.de

Ihre Ansprechpartner
Susanne Hohe

Susanne Hohe

Sekretariat

ZAG - Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie

Luzia Hösterey

Luzia Hösterey

Sekretariat

ZAG - Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie

Schonende Operation - schnell und gesund wieder zu Hause

Sie haben sich nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt für eine ambulante Operation entschieden. Vielleicht belastet Sie der Gedanke an diesen Eingriff, und Sie fragen sich, ob ein ambulantes Vorgehen die gleichen Möglichkeiten und Sicherheiten bieten kann, wie eine Operation in einer Klinik mit stationärem Aufenthalt.

Seit geraumer Zeit hat sich für viele Operationen im Bereich der Gynäkologie die ambulante Vorgehensweise gegenüber der stationären durchgesetzt. Wichtig für Sie zu wissen ist, dass durch das ambulante Vorgehen weder die Qualität der Operation leidet noch sich das Operationsrisiko erhöht.

Die Besonderheit des von uns praktizierten Konzeptes liegt in der Verzahnung einer modernen, eigenständigen ambulanten Einrichtung (Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie, ZAG) mit den Organisationsstrukturen einer etablierten Klinik (AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS). Als Patientin des ZAG kommen Ihnen somit alle Vorteile des ambulanten Operierens zugute, und Sie profitieren gleichzeitig von der Sicherheit einer großen Klinik.

Ärzte-Team
Dr. med. Mathias Hesseling, Leitender Arzt

Dr. med. Mathias Hesseling, Leitender Arzt
ZAG - Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie

  • Zertifiziertes Ausbildungszentrum für Gynäkologische Endoskopie


Qualifikationen:

  • Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • MIC III der AGE

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe DGGG
  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie AGE
  • European Society for Gynaecological Endoscopy ESGE

Auszeichnungen:

  • Staude-Pfannenstiel-Preis
    der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe "Pelviskopische Minimal-Invasive Chirurgie in der Gynäkologie" Hannover, 1997

  • Innovative Surgery Oral Presentation Award (1st Prize)
    International Society of Gynecological Endoscopy (ISGE)
    European Society of Gynecological Endoscopy (ESGE)
    German l Society of Gynecological Endoscopy (AGE)
    "Peritoneal Proliferations in Laparoscopy, Berlin 2002

  • First Scientific Prize
    South African Society for Reproductive Sciences and Surgery
    International Society for Gynecological Endoscopy
    "EndosalpingiosisÓ, Cape Town, South Africa, 2004

  • “Joachim Lindemann Preis”
    Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie AGE
    Hamburg, 2006
Dr. med. Rainer Heitz, Leitender Arzt

Dr. med. Rainer Max Heitz, Leitender Arzt
ZAG - Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie

  • Zertifiziertes Ausbildungszentrum für Gynäkologische Endoskopie


Qualifikationen:

  • Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • MIC III der AGE


Biografie:

  • Studium der Humanmedizin an der Ruhr-Universität Bochum und Universität Essen
  • Promotion 2004
Leistungsspektrum

KLEINERE GYNÄKOLOGISCHE EINGRIFFE 

  • Entfernung von Feigwarzen (Condylomen)
  • Ausschabung bei Fehlgeburten (Abortcurettage)
  • Kegelförmige Ausschneidung am Muttermund (Konisation) bei auffälligen Abstrichen
  • Kleinere kosmetische Operationen


SPIEGELUNG DER GEBÄRMUTTERHÖHLE (HYSTEROSKOPIE)

  • Abklärung von Blutungsstörungen
  • Myom- oder Polypentfernung
  • Entfernung bzw. „Verkochung" der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumablation) als Alternative zur Gebärmutterentfernung

BAUCHSPIEGELUNG (LAPAROSKOPIE)

  • Abklärung unklarer Befunde oder Schmerzen
  • Abklärung bei ungewollter Kinderlosigkeit (Sterilität) und Behandlung möglicher Faktoren (z.B. Eröffnung der Eileiter)
  • Diagnose und Behandlung der Endometriose
  • Myomentfernung
  • Zystenentfernungen bzw. Entfernung der Eierstöcke
  • Behandlung der Eileiterschwangerschaft
  • Verwachsungslösungen
  • Sterilisation
  • Entfernung der Gebärmutter


ENTFERNUNG DER GEBÄRMUTTER

  • Entfernung der Gebärmutter komplett durch eine Bauchspiegelung (TLH)
  • nur des Gebärmutterkörpers unter Belassung des Gebärmutterhalses durch Bauchspiegelung (LASH)
  • durch Bauchspiegelung assistierte Entfernung der gesamten Gebärmutter (LAVH)
Infos für Patientinnen

Bitte bringen Sie zu diesem Termin alle bereits vorhandenen Untersuchungsergebnisse und Befunde mit und melden Sie sich zunächst in unserem ZAG-Sekretariat.

Für Ihren Aufenthalt im ZAG müssen Sie nur wenige Dinge berücksichtigen:

• das Nachthemd wird von uns gestellt,

• lassen Sie Schmuck, Ketten, Ringe etc. zu Hause,

• entfernen Sie Nagellack und nach Rücksprache mit uns auch Piercings.

• Wenn Sie eine Bauchspiegelung erhalten, sollten Sie Ihren Nabel vor der Operation sorgfältig reinigen und am Tag der Operation die Schamhaare rasieren. 

Unmittelbar nach der Operation wachen Sie auf und werden in Ihr Zimmer begleitet. Dort erhalten Sie vom Team des ZAG Getränke und Gebäck. Da Sie seit dem frühen Morgen nüchtern sind, werden Sie möglicherweise größeren Hunger haben. Bringen Sie sich deshalb für alle Fälle eine leichtere Mahlzeit (z.B. ein Brötchen) von Zuhause mit.

Da die Ärzte oft erst nach Beendigung des OP-Programmes mit Ihnen den Verlauf bzw. das Ergebnis Ihrer Operation besprechen können, fällt der Entlassungstermin in den Zeitraum zwischen 15 und 17 Uhr.

Da der Verlauf und damit die Dauer einer Operation nicht in jedem Fall vorhersehbar sind, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass sich sowohl der geplante Zeitpunkt Ihrer Operation als auch in selteneren Fällen Ihr Entlassungstermin verschieben kann.

Bitte verlassen Sie das ZAG nicht bevor Dr. Hesseling oder Dr. Heitz mit Ihnen gesprochen und Sie den Brief für Ihren einweisenden Arzt erhalten haben. Sie sollten in keinem Fall selbst Auto fahren, und es ist unbedingt erforderlich, dass Sie innerhalb der folgenden 24 Stunden nicht auf sich allein gestellt sind.

Sie erhalten von uns die Telefonnummer eines Arztes der Klinik, der bei Rückfragen und im Notfall jederzeit für Sie erreichbar ist.

Infos für Ärzte

Wir bilden Sie aus - Zertifiziertes Endoskopieausbildungszentrum der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologische Endoskopie (AGE)

Als Ausbildungskrankenhaus der AGE unter dem Dach der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe profitiert das AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL von den aktuellsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Endoskopie.

Alle drei leitenden Frauenärzte des Krankenhauses (Prof. Dr. med. Jürgen Hucke, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Dr. med. Mathias Hesseling und Dr. med. Rainer Max Heitz des Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie - ZAG) bilden gemeinsam Mediziner in der Technik des endoskopischen Operierens aus.

Bei Hospitationen und im Rahmen von zweimal im Jahr stattfindenden Kursen werden sowohl weniger erfahrenen Kollegen die Grundlagen der minimal-invasiven gynäkologischen Operationen gezeigt als auch erfahreneren Ärzten komplexere Eingriffe vermittelt. Operationsmethoden werden live demonstriert, Trends und neueste Aspekte aufgezeigt und diskutiert. Das Symposium ist eines der traditionsreichsten und renommiertesten dieser Art im deutschsprachigen Raum.

Magazin

Radio Wuppertal „Visite“