Geburtshilfeabende für werdende Eltern im Bethesda starten wieder

06. Juli 2020

Wuppertal, 06.07.2020 – Das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal startet nach einer coronabedingten Pause wieder mit den beliebten Informationsabenden. Allerdings gibt es für die werdenden Eltern einige Punkte zu beachten.

Ab dem 16. Juli 2020 finden die Kreißsaalführungen immer donnerstags um 18:00 Uhr in der Cafeteria (5. OG) in dem Krankenhaus an der Hainstraße statt. Dort können sich interessierte werdende Eltern über die Geburt im Bethesda informieren und Ärzte sowie Hebammen kennenlernen. Aufgrund der aktuellen Landesvorgaben ist allerdings ein Besuch in den Räumlichkeiten des Kreißsaals nicht möglich. Auch können nur maximal zehn Paare die Veranstaltung besuchen. Daher wird um rechtzeitige Anmeldung im Sekretariat der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe unter T (0202) 290 2152 gebeten. Zudem sollten die Gäste der Kreißsaalführung rechtzeitig vor Ort sein, da die notwendigen Einlasskontrollen (Registrierung mit Personalausweis/Temperaturmessung/Selbstauskunft) Zeit in Anspruch nehmen, die vorab einkalkuliert werden sollte. Auch die Hygienemaßnahmen wie Mundschutzpflicht, Händedesinfektion und Abstandsregelungen bestehen wie bisher. „Wir möchten weiterhin die größtmögliche Sicherheit für Patient/innen, Mitarbeitende und Besucher/innen schaffen. Daher sind diese Maßnahmen leider unumgänglich“, betont Prof. Dr. med. Jürgen Hucke, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, der die Kreißsaalführungen selbst leitet. Gemeinsam mit seinem Team freut er sich aber nun, wieder persönlich zu informieren, als Ansprechpartner für die Schwangeren da zu sein und alle Fragen vis-á-vis beantworten zu können.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.bethesda-wuppertal.de

Als Standort für moderne Medizin mit christlichen Wurzeln ist die AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL gemeinnützige GmbH als Akademisches Lehrkrankenhaus der Uniklinik RWTH Aachen mit 358 Betten und rund 800 Mitarbeitenden seit über 90 Jahren eine feste Größe im Gesundheitsbereich des Bergischen Landes. Das Kardiologische Zentrum Elberfeld, das Zentrum für minimal-invasive und ambulante Gynäkologie (ZAG) sowie die neun Kliniken Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Angiologie und interventionelle Gefäßmedizin, Unfallchirurgie, Orthopädische Chirurgie und Handchirurgie mit zertifiziertem Regionalen Traumazentrum und Endoprothetik-Zentrum, Neurologie, Neurochirurgie, Innere Medizin mit Kardiologie, Lungenheilkunde und Schlafmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Brustzentrum Wuppertal, Radiologie und Neuroradiologie und die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin mit Notfallzentrum gewährleisten jährlich für über 40.000 Patienten moderne medizinische Behandlung und Pflege nach höchsten Qualitätsstandards. Seit 2006 gehört das Krankenhaus zur bundesweiten AGAPLESION gAG mit Hauptsitz in Frankfurt.

Seit 2006 hält die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft mit 60 Prozent die Mehrheit der Gesellschafteranteile; die Bethanien Diakonissen-Stiftung hält 40 Prozent.


Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wett-bewerbssituation zu stärken.

Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte mit über 6.300 Betten, 38 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 885 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 34 Medizinische Versorgungszentren, 16 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 15 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über 1,2 Milliarden Euro.

Die alleinigen Aktionäre der AGAPLESION gAG sind verschiedene traditionsreiche Diakoniewerke und Kirchen. Auch durch diese Aktionäre ist die AGAPLESION gAG fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln.

Pressekontakt
AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS WUPPERTAL gGmbH
Hainstr. 35, 42109 Wuppertal
Maren Esser, Leitung Unternehmenskommunikation
T (0202) 290 – 2574, F (0202) 290 – 2576
T 0151 57 91 71 50
maren.esser@agaplesion.de
www.bethesda-wuppertal.de

Symbolbild Kreißsaalführung