Was gibt es Neues in der Krebstherapie?

07. September 2018

Am Mi., 12.09. um 18 Uhr informiert der Wuppertaler Onkologe Dr. med. Werner Fett im AGAPLESION BETHESDA KRANKENHAUS, Hainstr. 35, beim Selbsthilfe-Abend der „Frauen und Männer nach Krebs“ zu den neuen Entwicklungen und Fortschritten in der Krebstherapie. Die Veranstaltung findet in der Cafeteria, 5. OG statt.

Wie kein anderes Fachgebiet zeichnet sich die Krebsbehandlung durch intensive klinische Forschung aus. Die Zahl der pro Jahr erscheinenden Publikationen klinischer Studienergebnisse steigt ständig. Auch 2018 zeichnen sich wieder wichtige Impulse von den in den internationalen Kongressen vorgestellten Studien ab, die sich in neue Standards in Therapie und Diagnostik bei Tumorpatienten umsetzen werden
 
Gezieltere Therapien mit immer weniger Nebenwirkungen
„Im Bereich der medikamentösen Tumortherapie ist die Chemotherapie häufig noch die hilfreichste Behandlung. Aber auch sie verliert immer mehr ihren Schrecken dadurch, dass Nebenwirkungen auf ein geringes Maß reduziert werden können,“ erklärt der Onkologe Dr. Fett. Die Chemotherapie wird zunehmend ergänzt und teilweise ersetzt durch moderne Medikamente in Form von Antikörpern oder neuen Arzneien, die auf anderem Weg das Krebswachstum hemmen. Das eigene Immunsystem kann immer effektiver dabei helfen, Krebs zu kontrollieren.
Die molekulare Pathologie wird zunehmend zum wichtigsten Partner des Onkologen, um Entscheidungen zu treffen, ob überhaupt eine Behandlung und wenn, welche Behandlung Erfolg versprechend sein kann. Aber auch alte Medikamente in neuen Kombinationen haben sich im letzten Jahr als deutlicher Fortschritt zum Beispiel in der Behandlung von Hirntumoren oder Bauchspeicheldrüsenkrebs herausgestellt.
„Die Krebsbehandlung wird von Jahr zu Jahr gezielter und komplexer für uns Onkologen und effektiver für den Patienten“, so Dr. Fett.

Kontakt: T (0202) 2 90 - 25 74
Die Selbsthilfegruppe „Frauen und Männer nach Krebs“ trifft sich am 2. Donnerstag im Monat um 17 Uhr. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Geleitet wird die Gruppe von Helga Hartkopf.